|        

mb al lb r 5144798
the stuff between

Die Arbeit "mb al lb r 5144798 - the stuff between“ setzt sich mit dem erkenntnisbringenden Einsatz von Entwurfstechniken auseinander. Die Kommunikationsdesignerin Jana Thierfelder interessiert sich für, die Anknüpfung von Design an die Wissenskulturen. Es wird nach Forschungsmethoden für die Designforschung gesucht. Dazu arbeitet die Designerin mit Biologen zusammen. Sie geht davon aus, dass die Designforschung von der Forschung in der Biologie lernen kann. Diese Vermutung basiert auf zwei beobachteten Gemeinsamkeiten: Dem Einsatz der gleichen Aufzeichnungstechniken und der Konfrontation mit dem selben Problem, Phänomene der Welt in etwas anderes übersetzen zu müssen. Ähnlich, wie der Designer eine Information in verschiedene Formen anhand von Entwurfstechniken übersetzt, um sie an eine Zielgruppe zu vermitteln, wird der Forschungsgegenstand der Biologen in eine auswertbare Form und weiter an eine Interessengruppe vermittelt.
Die Forscherin begleitet für ihr Vorhaben Ornithologen bei ihrer Feldarbeit in Schweden. Resultat ist eine ethnografische Studie über deren Aufzeichnungsverfahren. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Beispiel des Einsatzes von Entwurfstechniken zur Dokumentation und Generierung von Wissen. In anderen Disziplinen sehen die Aufzeichnungsverfahren anders aus. Es geht daher nicht um eine allgemein gültige Aussage über deren Einsatz. Ziel ist es herauszufinden, wie das Design die selben, ihm vertrauten Techniken produktiv einsetzen kann, um nicht mehr nur Objekte, sondern ebenfalls durch wissenschaftliches Arbeiten Wissen zu generieren.

using allyou.net